Ökumenische Hospizgruppe Schwieberdingen-Hemmingen: Rückblick 2019 und Vorschau 2020

Die ökumenische Hospizgruppe Schwieberdingen-Hemmingen blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Insgesamt erfolgen 18 Begleitungen, in denen rund 240 Stunden durch die 15 aktiven Ehrenamtlichen abgeleistet wurden. Die Einsätze erfolgten sowohl in Pflegeheimen als auch im häuslichen Umfeld, ihre Dauer ging von Stunden bis hin zu Wochen.

Im Februar 2019 fand das jährliche Studienwochenende im Kloster Hoheneck statt. Im Rahmen der monatlichen Gruppentreffen werden neben der Durchsprache aktueller Themen, Veranstaltungen mit externen Referenten auch regelmäßige Supervisionen angeboten.

Für 2020 ist, neben den monatlichen Treffen, das Studienwochenende im Februar geplant. Außerdem wird das 30-jährige Bestehen der Gruppe in 2021 vorbereitet. Zusätzliche Weiterbildungen durch die Ökumenische Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V. runden die Planung ab.

Die ökumenische Hospizgruppe Schwieberdingen-Hemmingen bietet Unterstützung in der Begleitung schwerstkranker oder sterbender Angehöriger an. Die Begleitung erfolgt unabhängig von Alter, Religion oder Kultur und ist kostenfrei. Die Ehrenamtlichen sind ausgebildet und unterliegen der Schweigepflicht.
Alle Aktivitäten werden größtenteils über Spenden finanziert.

Wenn Sie Unterstützung benötigen oder Interesse an der Arbeit der Hospizgruppe bzw. einer Mitarbeit haben, wenden Sie sich bitte an die Gruppenleitung:

Hannelore Häring, Tel. 07150–34908, und Thomas Thiel, Tel. 0172-7606366

Weitere Infos zur Ökumenischen Hospizgruppe Schwieberdingen-Hemmingen finden Sie hier.