Mitten in Corona-Zeiten: Erntedankfest

Am vergangenen Sonntag feierten wir in der prächtig geschmückten Georgskirche einen Fest-Gottesdienst zum Erntedankfest. Ein Bläserensemble gestaltete den Gottesdienst festlich mit. Pfarrer Hartmut Stuber stellte den Gekommenen anhand des biblischen Textes von der Speisung der 4000 dar, wie sehr doch das Gelingen des Lebens von unserer Aktivität abhängt, aber auch vom Empfangen und Segen Gottes.

So geschieht an vielen Stellen Wachstum und wir werden zu "Erntemenschen". Eine Ernte der besonderen Art wurde beim Posaunenchor sichtbar: Nach drei Jahren hineinwachsen in Notenkunde und die Bläsertechnik wurden vier Jungbläser in den Posaunenchor aufgenommen und die musikalische Frucht aller Mühen konnten die Gekommenen sogleich genießen.

Im Anschluss wurde zu einem Erntedank-Imbiss eingeladen, der auch unter Corona-Bedingungen gut angenommen wurde. Es gab einfache Fleisch- und Camembert-Weckle auf die Hand, alles unter geltenden Hygieneschutzbedingungen vorbereitet und ausgegeben. Die Gelegenheit zum Imbiss und zu Begegnungen, auch "mit Abstand", war dann ein wertvoller Akzent und eine gelungene Abrundung des gemeinsamen Festtages.

Herzlichen Dank gilt allen, die zum Gelingen dieses Festtages in unterschiedlichster Weise beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt dem sog. Festausschuss, der als Orga-Team alles gut, gründlich und verantwortungsvoll vorbereitet und durchgeführt hat.

Pfarrer Erdmann Schlieszus