Gemeinde-Infos zur Corona-Krise

Liebe Gemeinde!

Die Corona-Krise betrifft uns alle und hat weiterreichende Konsequenzen.
Wir möchten Sie über Dinge informieren, die uns als Kirchengemeinde betreffen, wobei sich rasch weitere Änderungen ergeben können.

  • Gottesdienste: Bis auf Weiteres finden keine Gottesdienste in der Georgskirche statt. Die Glocken läuten trotzdem am Sonntagmorgen: Sie rufen zur Besinnung und zum Gebet. Pfarrer Stuber oder ich werden zur gewohnten Gottesdienstzeit anwesend sein. Ansonsten verweisen wir auf die Fernseh-Gottesdienste im ZDF, die jeweils um 9.30 Uhr beginnen oder auf Angebote bei RegioTV, die aus Württemberg kommen. Andere Angebote finden Sie bei Bibel-TV oder im ERF-Radio.
  • "Kirche geöffnet": Unsere Georgskirche ist seit Jahrhunderten ein Ort der
    Zuflucht, des Gebets und des Segens. So lange es keine gegenteiligen behördlichen Anordnungen gibt, soll unsere Kirche nicht verschlossen bleiben.  Vielmehr ist sie von Montag bis Samstag von 16 bis 18 Uhr zu Stille, Einkehr und zum Gebet geöffnet. Dazu sonntags von 10 bis 12 Uhr. Sie sind willkommen!
  • Gemeindegruppen: Unsere Gemeindehäuser sind  (zunächst) bis nach den Osterferien geschlossen und sämtliche Gemeindegruppen pausieren.
  • Hinweise zu Besuchen der Kirchengemeinde: Die Grüße zu Geburtstagen und anlässlich von Ehejubiläen finden Sie in Ihrem Briefkasten. Einen persönlichen Besuch holen wir gern nach, wenn die Corona-Krise vorbei ist und Sie es wünschen.
  • Pfarrbüros: Über unsere Pfarrbüros sind wir erreichbar, allerdings sind sie für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir bitten um Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail. Wir Pfarrer stehen für persönliche Kontakte und seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung, bitten jedoch zunächst um telefonische Rücksprache.
  • Aktuelle Informationen: Tagesaktuelle Informationen finden Sie auf unserer Homepage und werden in unseren Schaukästen veröffentlicht. Natürlich werden wir Sie wie gewohnt über das Mitteilungsblatt informieren.

Nun wünsche ich Ihnen: "Bleiben Sie gesund und weiter unter dem Segen Gottes!"

Zum Abschluss ein Wort aus Jes.40 (V.31): "Die aber auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden."

Herzliche Grüße - im Namen des Kirchengemeinderats

Pfarrer Erdmann Schlieszus.