Dankeschön-Abend für Mitarbeitende der evangelischen Kirchengemeinde

„Herzlich willkommen zum Dankeschön-Abend“ hieß es am Samstag, 2. Februar 2019. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinde waren an diesem Abend eingeladen, sich einmal als „Dankeschön“ verwöhnen zu lassen.

Im Foyer des Gemeindehauses wurden die Gäste mit einem Glas Sekt begrüßt.

Zu Beginn eines abwechslungsreichen Abends hatte Pfarrer Erdmann Schlieszus für jede Tischgruppe einen Teller mit verschiedenen Gegenständen dabei: Pflaster, Murmel, Nuss, Wäscheklammer, Dextro, Uhr, Streichhölzer und ein Holzkreuz. Ein munteres Rätselraten begann, was diese Dinge mit dem Mitarbeiten zu tun haben könnten. Erdmann Schlieszus verband schließlich diese Gegenstände mit dem Dank der Kirchengemeinde für alles Mitarbeiten an den verschiedensten Stellen unserer Gemeinde.

Danach waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Abends eingeladen, sich am vielseitigen und leckeren Buffet zu bedienen. Anschließend präsentierten uns Klaus und Inge Schützinger als Duo „Cascade“ mal unterhaltsam und amüsant, mal poetisch-lyrisch und kabarettistisch-provokativ, französische und schwäbische Chansons. Für Klaus Schützinger war es nicht nur ein beliebiger musikalischer Abend, sondern auch ein Wiedersehen mit manchen alten Bekannten.

Nach dem musikalischen Programm bedankte sich Pfarrer Stuber bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinde für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement.

10 Jahre sind dabei: Petra Peter in der Nachbarschaftshilfe, Alfred Schmid bei der Offene Kirchentür, Annette Voigt im Gottesdienst für kleine Leuten und Susanne Emrich im Besuchsdienst. 20 Jahre sind Manuela Burkhardt in der Kinderkirche und Gerd Grass im EJW dabei. Jeweils 25 Jahre sind Gerda Wütherich und Margret Pflugfelder im Besuchsdienst unterwegs. 40 Jahre Wilma Giek jetzt im Besuchsdienst und früher im Jugendwerk.

Mit einem Segenslied aus unserem neuen Liederbuch „Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder plus“ und einem Segenswort endete ein rundum gelungener Dankeschön-Abend für die Mitarbeitenden.

Waltraud Drühe