Bisheriger Kirchengemeinderat verabschiedet – der neue ins Amt eingeführt

Am 12. Januar haben wir einen besonderen Gottesdienst in unserer Gemeinde gefeiert: Der bisherige Kirchengemeinderat wurde verabschiedet und der neue Kirchengemeinderat offiziell in sein Amt eingeführt.

Verabschieden mussten wir fünf Mitglieder des bisherigen Gremiums: Heiderose Schönleber, Anita Flech, Waltraud Drühe, Daniel Leutz und Manfred Giek.

Heiderose Schönleber war in den letzten sechs Jahren im Kirchengemeinderat vertreten und hat sich in dieser Zeit besonders um die Belange der Seniorenarbeit („Treffpunkt für Ältere“) gekümmert. Bekanntermaßen sorgt sie seit über 50 Jahren (!) großartig für den Blumenschmuck in unserer Kirche und wird auch in Zukunft im „Treffpunkt für Ältere“ aktiv sein – wie gut.

Anita Flech war 24 lange Jahre im Kirchengemeinderat und vertrat in besonderer Weise die Belange der Diakonie. Auf Bezirksebene war sie über viele Jahre unsere Vertreterin im Diakonischen Bezirksausschuss und in der Bezirkssynode. Als Zeichen der besonderen Würdigung ihres Engagements konnten wir Anita Flech eine Dank-Urkunde des Landesbischofs überreichen.

Waltraud Drühe war 12 Jahre Kirchengemeinderätin und nahm in der gesamten Zeit auch das Amt der 2. Vorsitzenden wahr. Mit großem Engagement hat sie zahlreiche Aufgaben und viel Verantwortung wahrgenommen. Die Öffentlichkeitsarbeit lag (und liegt) ihr besonders am Herzen und hat dafür gesorgt, dass unsere Gemeinde ein einladendes „Gesicht“ bekommen hat. Darüber hinaus hat sie unsere Gemeinde auf Bezirksebene vertreten und in verschiedenen Ausschüssen intensiv mitgearbeitet: Vertreten war sie in der Bezirkssynode und im Kirchenbezirksausschuss – dem Leitungsgremiums des Kirchenbezirks. Auch war sie im Pfarrstellenbesetzungsgremium, im Pfarrplansonderausschuss, in der Verbandsversammlung und im Beschließenden Ausschuss Jugend aktiv. Es waren Aufgaben, die wir im Gemeindealltag oft kaum wahrgenommen haben, die aber (auch in unserem Interesse) wichtig waren. Als Zeichen des besonderen Dankes überreichten wir einen Gutschein für eine – hoffentlich wohltuende – Wellness-Zeit im Schwarzwald.

Daniel Leutz war sechs Jahre im Kirchengemeinderat vertreten, dazu Mitglied im Verwaltungsausschuss, der sich bekanntermaßen oft um technische Fragestellungen kümmert. Hier hat sich Daniel Leutz u.a. mit großem technischen Verstand und persönlichem Geschick sehr gut eingebracht und uns gute Dienste geleistet. Dafür sind wir ihm dankbar.

Manfred Giek gehörte dem Kirchengemeinderat seit 1989, also 30 Jahre an. Darüber hinaus war er lange Jahre unser Vertreter in der Bezirkssynode. Bekanntermaßen ist Manfred Giek seit Jahrzehnten auch Verkündiger und Leiter der Apis am Ort. Eine sehr besondere Würdigung fand hier im Namen unseres Landesbischofs seinen Platz: Der Bischof hat die langjährigen Dienste von Manfred Giek gewürdigt: Wir durften ihm eine hohe Auszeichnung der Landeskirche, die Johannes-Brenz-Medaille in Bronze, überreichen.

Erdmann Schlieszus überreicht im Namen des Landesbischofs die Johannes-Brenz-Medaille an Manfred Giek.

Wir danken allen Ausgeschiedenen sehr und von Herzen für ihr großes, ausdauerndes und leidenschaftliches Engagement für unsere Gemeinde und das Evangelium. Sehr froh sind wir, dass alle Verabschiedeten in ihren persönlichen Schlussworten signalisiert haben, dass sie sich weiter mit ihren Gaben und Erfahrungen in unsere Gemeinde einbringen möchten. Das freut uns sehr.

Das Bild zeigt die Verabschiedeten: (von links) Manfred Giek, Heiderose Schönleber, Waltraud Drühe, Anita Flech mit Erdmann Schlieszus. Es fehlt Daniel Leutz.

Schließlich wurde der neugewählte Kirchengemeinderat in sein Amt eingesetzt. Nach einer Einführung wurde die Amtsverpflichtung für Mitglieder des Kirchengemeinderates verlesen, die gewählten Mitglieder bekräftigten diese Amtsverpflichtung per persönlichem Handschlag und mit den Worten: „Ja, und Gott helfe mir“. – Nun macht sich der neue Kirchengemeinderat auf den Weg und wird in den nächsten sechs Jahren gemeinsam Leitung und Verantwortung übernehmen. Wir wünschen dem neuen Gremium Mut und Gelassenheit, Weite und Klarheit, Gottes Geist und Segen für alle kommenden Aufgaben.

Zwischenzeitlich hat der neue Kirchengemeinderat getagt und sich konstituiert.

Hier wurden zahlreiche Entscheidungen getroffen. Unter anderem hat der Kirchengemeinderat auch die Vorsitzenden gewählt: Claudia Holstein ist zur 2. Vorsitzenden gewählt worden. Wir freuen uns, dass Claudia Holstein diese Wahl angenommen hat und wir wünschen ihr Gottes Kraft und Geleit bei allen kommenden Aufgaben. Mir als geschäftsführendem Pfarrer ist erneut das Mandat des ersten Vorsitzenden übertragen worden und ich möchte mich nach Kräften bemühen, diese Aufgabe gut und in angemessener Weise auszufüllen.

Da fünf Mitglieder neu in den Kirchengemeinderat gewählt wurden und es den besagten Wechsel im Vorsitz gegeben hat, braucht es nun für uns etwas Zeit – und Sie als Gemeinde etwas Geduld, - bis wir die nötigen Dinge gut abgesprochen, geordnet und aufgeteilt haben. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Pfarrer Erdmann Schlieszus

(vordere Reihe von links): Hartmut Stuber, Matthias Heck, Claudia Holstein, Heidi Zaiser, Dr. Kathrin Schulte, Manuela Burkhardt, Erdmann Schlieszus. (hintere Reihe von links): Eckbert Link, Timm Overdick, Annette Voigt, Silvia Erben, Roland Wagner