Herzlich willkommen auf unseren Seiten!

Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!
Lukas 6,36

"Wort zur Woche"

Liebe Leute in unserer Gemeinde!

Dem neuen Jahr stehe ich noch immer ziemlich planlos gegenüber. Schon an dessen Anfang war dies zu merken. Sonst hatte ich zu dieser Zeit alle geplanten Termine fürs kommende Jahr in den neuen Kalender übertragen. Doch dieses Mal blieb der Kalender auffällig leer. War es der Blick in den Kalender des letzten Jahres, mit seinen vielen durchgestrichenen Terminen, der dazu beitrug? Oder der Ausblick auf ein Jahr, das viel Geplantes in Frage stellt. Klappt die Urlaubsreise; kann man die Feste feiern, wie sie fallen; kippt die Pandemie das geplante Seminar? Die Planbarkeit unseres Lebens ist uns abhandengekommen.  Selten lag Berthold Brecht so richtig mit seinem bekannten Wort: "Ja, mach nur einen Plan, sei nur ein kluges Licht, und mach dann noch 'nen zweiten Plan; gehn tun sie beide nicht."

Zugleich spüre ich, wie wichtig das Planen ist. Der Blick auf einen leeren Terminkalender verunsichert. Pläne - festgemacht an Terminen - sind so etwas wie Leitplanken für den Weg durchs neue Jahr. Sie lassen einen möglichen Weg erkennen. Wo diese Leitplanken fehlen, da geraten Weg und Ziel aus dem Blick. Daher können wir Menschen wohl gar nicht anders, als zu planen - vom Speiseplan für nächste Woche bis zur Rentenplanung für kommende Zeiten. Ein Wort aus dem biblischen Buch der Sprüche drückt dies aus; denkt aber noch weiter: "Des Menschen Herz plant seinen Weg; doch der Herr lenkt seinen Schritt." Der Mensch plant, um sich Leitplanken für seinen Weg zu setzen. Dass der Weg zum Ziel führt liegt jedoch nicht an unserem, sondern an Gottes Plan. Das lass ich mir gern gesagt sein, wenn der Impftermin verschoben und das Homeoffice verlängert wird, oder der Schulstart sich verzögert. Gut, dass es Menschen gibt, die all dies bedenken und planen. Verständlich, dass wir von den Verantwortlichen wissen wollen, was wann geschehen wird, um zur Normalität zurückzukehren. Wichtig, die Vorläufigkeit allen menschlichen Planens dabei nicht zu vergessen.

Gelassen kann dies nur anerkennen, wer um einen umfassenden Plan für das eigene Leben weiß. Ein Plan, der – mehr als unser eigener – das Unvorhersehbare und das Unmögliche, das Unvollendete und das Unerreichbare miteinschließt. Dieser Plan Gottes für uns Menschen, den uns Jesus Christus in aller Deutlichkeit aufgezeigt hat; dieser Plan ermutigt uns erst zu eigenen Planungen. Der Plan Gottes, der um ein Ziel (in Zeit und in Ewigkeit) für jeden einzelnen weiß; dieser Plan ermöglicht es uns, auch einmal planlos zu sein. Denn – um es wieder einmal mit Paul Gerhard am allerbesten zu sagen – " … der Wolken, Luft und Winden, gibt Wegen, Lauf und Bahn, der wird auch Wege finden, da dein Fuß gehen kann."

Planlose Zuversicht wünscht deshalb mit sonnigen Grüßen
Pfarrer Hartmut Stuber

Mit unserem Internet-Auftritt möchten wir Sie informieren und Ihr Interesse wecken. Denn ein vielseitiges Angebot für Jung und Alt, Groß und Klein lädt ein - zum Dazukommen und zum Mitmachen.

Wir wünschen uns, dass viele Menschen in unserer Gemeinde

  • Heimat finden und Gemeinschaft auf dem Weg durch die Zeit erfahren
  • mit den Fragen des Lebens nicht allein bleiben
  • in der Frage des Glaubens Gewissheit finden

Besonders Neuzugezogenen wollen wir helfen, bei uns eine neue Heimat zu finden.
Für Ihre Anregungen, für Lob und Kritik haben wir ein offenes Ohr. 
Wir freuen uns über alle, die Gemeinde (er)leben und mitgestalten möchten.
Wir freuen uns auf eine persönliche Begegnung mit Ihnen!

Unsere aktuellen Termine und Veranstaltungen der nächsten Wochen finden Sie in der Rubrik AKTUELLES. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Hier finden Sie unsere Terminübersicht 2021.

Für Fragen, Wünsche und Anregungen stehen Ihnen die Ansprechpartner in unserer Gemeinde zur Verfügung.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 22.01.21 | Männerpfarrer Joachim Schilling im Interview

    Bei einem Livestream-Gottesdienst wird Joachim Schilling am 24. Januar in sein neues Amt als Landesmännerpfarrer eingeführt. Im Interview erzählt er, was kirchliche Männerarbeit für ihn bedeutet und was er mit seiner Arbeit für die Kirche erreichen möchte.  

    mehr

  • 22.01.21 | #lichtfenster - Aktion für Corona-Opfer

    #lichtfenster: Unter diesem Motto ruft Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dazu auf, jeden Freitagabend ein Licht in ein Fenster zu stellen - als Zeichen der Anteilnahme für die Opfer der Corona-Pandemie und ihre Angehörigen. Die Landeskirche unterstützt die Aktion.

    mehr

  • 21.01.21 | Ein farbenfroher Hoffnungsträger

    Los geht’s: Mit einer digitalen Kick-Off-Veranstaltung hat am 21. Januar in Stuttgart der Verkauf der neuen Basisbibel begonnen - nach rund 17 Jahren Übersetzungsarbeit. Das Werk umfasst nun auch das Alte Testament und ist damit vollständig.

    mehr