Herzlich willkommen auf unseren Seiten!

Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
Markus 9,24

Nein, die kleinen GottesdienstbesucherInnen sind nicht vergessen. Auch wenn die Kinderkirche noch Pause macht, sollen am kommenden Sonntag im "großen" Gottesdienst die Kleinen im Mittelpunkt stehen. Für Groß und Klein heißt dann das gemeinsame Motto: "Wir gehen angeln". Und nicht nur Fische wollen wir dann fangen, sondern auch … - doch das soll noch nicht verraten werden. Passend zum Thema wird der Gottesdienst am Sonntag, 12.07. um 10.00 Uhr vor der Kirche im Kirchhof stattfinden. Bei Regen werden wir in der Kirche Unterschlupf finden. Wir hoffen aber auf gutes (Angel-) Wetter und viele begeisterte FischerInnen, damit wir miteinander einen großen Fang machen können.

Pfarrer Hartmut Stuber

"Wort zur Woche"

Liebe Leute in unserer Gemeinde.

Den Schaukasten der Kirchengemeinde zu füllen, ist im Moment kein leichtes Unterfangen. Denn Plakate, die auf Veranstaltungen hinweisen, gibt es kaum. So bleibt Platz für ein biblisches Wort. Doch welches passt zu unserer Corona-Zeit? Aktuell habe ich ein Wort von Paulus ausgewählt, der einst seiner Gemeinde in Rom den Ratschlag gab: "Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem"“. Was allerdings ist in dieser, unserer Zeit Gut und Böse? Das Böse versteckt sich in einem kleinen Virus und ist so, wie eigentlich immer, lebensfeindlich, weil es unser Leben einschränkt, im härtesten Fall sogar nimmt. Das Gute muss daher lebensfreundlich sein; das Leben betonen und feiern, trotz aller Einschränkungen und Trennungen im miteinander. Denn gerade dort, in Beziehungen zeigen sich Gut und Böse ganz deutlich. Das Böse bedroht stets menschliche Beziehungen, egal ob Menschen körperlich missbraucht oder zum Opfer lästernder Worte werden. Das Böse greift Beziehungen an. Mit Abstandsgebot oder Besuchsverbot haben wir das alle gemerkt. Gutes hingegen stärkt Beziehungen; hat stets das Gegenüber im Blick. Die vergangenen Wochen haben dies in paradoxer Weise - ich ziehe mich in einer Beziehung zurück, um die anderen zu schützen - und in kreativer Weise - durch Worte und Klänge, Gesten und Aktionen - gezeigt.

Natürlich hat das viel Kraft gekostet. Woher solche Kraft nehmen? Auch aus einer Beziehung. Der Beziehung Gottes zu uns Menschen. Eine Beziehung, die – steigende Austrittszahlen scheinen es zu beweisen - eher von Beziehungslosigkeit geprägt ist; zumindest vom oft desinteressierten Menschen her. Dem begegnet Gott mit Gutem: seiner Güte. Schon im Wort leuchtet das Gute auf, das sich in der Person Jesu konkret gezeigt hat. In ihm überwindet Gott die Beziehungslosigkeit. Er setzt sich in Beziehung zu uns Menschen; begegnet dem Bösen in uns Menschen durch die Güte in Jesus Christus. Die Vergebung am Kreuz und die österliche Auferstehung unterbrechen die uns so bekannte Kette, in der Böses nur mit Bösem vergolten wird. Und so wie Gott uns mit seiner Güte überrascht und sich als lebensfreundlich erweist; genau so können auch wir immer wieder andere mit Lebensfreundlichem überraschen. Wo diese Anderen gar mit dem Bösen in Verbindung stehen - und sei es nur, wenn sie uns nerven - da kann sie unsere Güte irritieren. Güte, die sich auf vielerlei Weise - ein Lächeln oder ein 5 Euro Schein, ein freundliches Wort oder ein geduldiges Schweigen - zeigen kann. Das ist das Gute: eine Irritation in den großen und kleinen Krisen, die das Böse in der Welt hervorruft. Wer irritiert ist, denkt nach. Wer nachdenkt, erkennt lebensfreundliche Möglichkeiten. Wer lebensfreundliche Möglichkeiten erkennt, der sieht den Weg zum Leben vor sich liegen. Vielleicht auch durch dieses Wort in einem Schaukasten.

Einen Weg der Güte in der kommenden Woche
wünscht mit sonnigen Grüßen Pfarrer Hartmut Stuber

Aktion "Wir helfen weiter" - immer noch

Wir helfen weiter:

Wir als Ev. Kirchengemeinde helfen weiter – den Alltag in diesen Tagen zu bewältigen:
Durch Erledigung von Botengängen, Einkäufen oder bei kleinen Dingen im Haushalt
(Einzelheiten sind abzusprechen).  

Wenn wir Sie unterstützen können, melden Sie sich bitte per Mail unter
weiterhelfen-schwieberdingendontospamme@gowaway.web.de oder rufen Sie einfach an:
im Pfarramt Nord, Tel. 35710 oder im Pfarramt Süd, Tel. 32635.
Wir sorgen dann dafür, dass Ihnen schnell weitergeholfen wird.

Wir kooperieren:
Mit der Kath. Kirchengemeinde, die das Projekt "Dich schickt der Himmel" anbietet.
Tel. 0163-4297747 – Lukas Gliniorz.

Wir verweisen: Auf die Leistungsangebote der Nachbarschaftshilfe, wenn Sie eine regelmäßige oder längerfristige Unterstützung im Alltag benötigen. Tel: 37360 – Frau Steinbach.

Diese Aktion wird unterstützt von der Gemeinde Schwieberdingen.

Mit unserem Internet-Auftritt möchten wir Sie informieren und Ihr Interesse wecken. Denn ein vielseitiges Angebot für Jung und Alt, Groß und Klein lädt ein - zum Dazukommen und zum Mitmachen.

Wir wünschen uns, dass viele Menschen in unserer Gemeinde

  • Heimat finden und Gemeinschaft auf dem Weg durch die Zeit erfahren
  • mit den Fragen des Lebens nicht allein bleiben
  • in der Frage des Glaubens Gewissheit finden

Besonders Neuzugezogenen wollen wir helfen, bei uns eine neue Heimat zu finden.
Für Ihre Anregungen, für Lob und Kritik haben wir ein offenes Ohr. 
Wir freuen uns über alle, die Gemeinde (er)leben und mitgestalten möchten.
Wir freuen uns auf eine persönliche Begegnung mit Ihnen!

Unsere aktuellen Termine und Veranstaltungen der nächsten Wochen finden Sie in der Rubrik AKTUELLES. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Hier finden Sie unsere Terminübersicht 2020.

Für Fragen, Wünsche und Anregungen stehen Ihnen die Ansprechpartner in unserer Gemeinde zur Verfügung.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 09.07.20 | „beraten und beschlossen“ zur Synode ist online

    Drei Tage lang hat die 16. Württembergische Landessynode im Hospitalhof hybrid getagt. Einen Überblick über die Diskussionen und Entscheidungen vom 2. bis 4. Juli bietet das neue Heft "beraten und beschlossen", das ab sofort online abzurufen ist.

    mehr

  • 09.07.20 | Die KonApp legt deutlich zu

    Die KonApp nimmt Fahrt auf: Seit Beginn der Corona-Krise haben sich die Downloadzahlen des digitalen Tools für die Konfirmanden-Arbeit mehr als verdoppelt. Die Deutsche Bibelgesellschaft legt nach - mit einem nächsten Update für neue Funktionen, zusätzlichen Inhalten und einem digitalen Schulungsangebot für Leitende in der Konfi-Arbeit.

    mehr

  • 09.07.20 | Mittelstandspreis vergeben

    Für ihr gesellschaftliches und ökologisches Engagement sind drei baden-württembergische Unternehmen am Mittwoch, 8. Juli, bei einer digitalen Verleihung mit dem LEA-Mittelstandspreis ausgezeichnet worden. Preisträger sind die Bäckerei Stemke aus Schwäbisch Gmünd, die Strenger Holding GmbH mit Sitz in Ludwigsburg und die H. P. Kaysser GmbH + Co. KG aus Leutenbach (Rems-Murr-Kreis).

    mehr