Glockenläuten für den Frieden

Im evangelischen Kirchengemeinderat haben wir über die Einführung eines Friedensgeläuts beraten. Wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass das Thema Frieden für unsere friedlose Zeit so wichtig ist und wir ein Zeichen für den Frieden setzen wollen.

Ab Ostern führen wir ein Friedensläuten für Schwieberdingen ein: Jeweils mittwochs um 18 Uhr soll eine Glocke unserer Georgskirche läuten. Die Friedensglocke läutet dann allein, ohne die anderen Glocken. Dieses Läuten mahnt uns, den Frieden zu suchen, für den Frieden zu arbeiten, für ihn einzustehen, für ihn zu beten. Auch ist dieses Läuten eine Erinnerung an die Grauen des Krieges und den Unfrieden, der durch die Verletzung der Menschenrechte entsteht. Dieses Läuten drückt aus, dass wir mit dem Unfrieden nicht einverstanden sind, der durch Unrecht und Ungerechtigkeit entsteht. Das Läuten für den Frieden ist ein erster Schritt. Zu gegebener Zeit könnten dann auch Friedens-Gebete folgen, zu denen wir dann auf mittwochs 18 Uhr einladen.

Darüber hinaus haben wir in der ökumenischen Kirchengemeinderats-Sitzung am 22. Februar dieses Anliegen gemeinsam beraten und uns darauf verständigt, dass zeitgleich in beiden Kirchen jeweils eine Glocke für den Frieden läuten soll und wir gemeinsam zum Frieden mahnen.

Pfarrer Erdmann Schlieszus